ZurückHOME

Eisen


Cavity-Starter Bagger-Vance Golf











Cavity-Starter 3-SW
Personal Fitted

Im Gegensatz zu der Ausführung Cavity-Evolution ist im Cavity-Starter ein produktionstechnischer Trick verwirklicht, der es uns erlaubt, ein hervorragendes Eisen zu einem noch besseren Preis zu Verfügung zu stellen. Diese Variante in der Cavity-Starter Fertigungspräzision ist für den Anfänger und Hobby-Golfer mehr als ausreichend, ambitionierte Golfer, die konsequent in Richtung Single-Hcp. planen, wird jedoch die Ausführung Cavity-Evolution empfohlen, Professionals empfehlen wir das Muscleback-Blade-Evolution.

Die in der Cavity-Starter Serie garantierte Qualität ist der unkontrollierten Massenware in jedem Fall deutlich überlegen, mehr dazu in unseren Technikforum.

Technik Forum

High-Tech in einer formschöner Cavity-Konstruktion. Revolutionär an diesem Eisen, gleich wie bei dem Cavity-Evolution, ist die von Bagger-Vance eigens entwickelte Stahllegierung, sie verleiht dem Cavity-Starter ebenso ein einzigartiges Ballgefühl, Offcenterbälle können fast mühelos kontroliert werden, weiter ermöglicht dieses Material eine spielerische Ballkontrolle und starke Performance, die erfahrene Professionals regelmäßig beeindruckt. Das übliche Prellen von schlecht getroffenen Bällen wird durch diese Stahllegierung auf ein Minimum reduziert.  Dieses Eisen ist für Anfänger, gleich  Damen oder Herren, bestens geeignet. In Verbindung mir unseren neutralisierten Schäften erhalten Sie dennoch eine Spielpräzision, die einem herkömmlich gefertigten Golfschläger weit voraus ist.

Bei Bagger-Vance gibt es keine Standardeinstellung von Lie und Loft, sie werden grundsätzlich an jeden Spieler angepasst. Nach der Anpassung können die Eisen jederzeit nachjustiert werden, sollte der Spielvortschritt dies erfordern. Das Material erlaubt uns eine Veränderung von +/- 8° Loft und Lie, wählen Sie den Loft für Eisen 7 von 28° bis 44°, den Lie von 53,5° bis 69,5°.

Fehlerverzeihbarkeit:
Das am meisten missbräuchlich verwendete Wort im Golfschlägerbau ist: Fehlerverzeihbarkeit. Die mühsam erarbeiteten fehlerverzeihbaren Schlägerkopfkonstruktionen vieler Konstrukteure leiden jedoch unter einem gravierendem Schwachpunkt. Es sind die verwendeten Schäfte, bitte beachten Sie die folgende Grafik, die den Nachteil von Standardschäften verdeutlicht. Jede Fehlerverzeibarkeit der Schlägerkopfkonstruktionen, insbesondere bei Drivern, wird von uneinheitlichen Schäften ins Gegenteil verwandelt. Mehr Info erhalten Sie in unserem Technik Forum.

Der Motor und somit das wichtigste Bauteil des Drivers jedoch ist der Schaft. Die Qualität der am Markt verfügbaren Graphitschäfte unterliegen großen Fertigungsschwankungen und sind für die Qualitätsanforderungen der Bagger-Vance© Produkte nicht ausreichend. Aus diesem Grund entschlossen wir uns, Graphitschäfte eigens zu konstruieren und zu fertigen, die dem hohen Qualitätsstandard von  "neutralisierte Präzisionsschäften" gerecht werden. Mit diesen Schäften erreichen Sie eine Schlagpräzision, die denen unkontrollierter Standard-Schäfte weit überlegen ist.

Dieses Bild zeigt die Streuquote des Treffmoments eines Handicap-12 Spielers mit falsch eingebautem (links) und neutralisierten (rechts) Schaft. Grundlage dieses Vergleiches ist eine Studie mit etwa 20 Golfspielern. Mehr Informationen bezüglich Schlägerbau erhalten Sie unter folgendem Link:
Technik Forum

Schaftvarianten:
Bi-Matrix-Schaft
Graphit-Schaft
Stahl-Schaft gesteppt
Stahl-Schaft stepless
Stahl-Schaftahl ultralight
Stahlschaft superflex

Schaft-Flexe stufenlos von extra-soft bis extra-hart verfügbar,
je nach Fittingergebniss.






HOMETechnik ForumKontaktImpressum
Body Custom FittingProfessional TrainingNewsGolfreisen
© 2007 Bagger-Vance Golfequipment, Rechte Europa: Smith OG